TOR1 versteht sich als Theaterkollektiv, welches sich zwischen den Bereichen Theater, Performance und Circus bewegt. TOR1 ist daran interessiert alternative und interdisziplinäre Bühnenformen zu erkunden und kreieren.

Bezeichnend für TOR1 ist der performative Ansatz. Der Prozess und das Handeln im eigentlichen Sinne werden offengelegt und stehen im Zentrum des Schaffens: Was TUN?


Im April 2015 feierte TOR1 mit seiner ersten abendfüllende Produktion „Gefiederte Scheinwerfer – kann deine Kunst zaubern?“ in der Heitere Fahne in Wabern Premiere. Das Stück spielte  weiter im Gaskessel Biel, am Familien-Fest im Kubus des Konzert Theaters Bern und als Strassenversion im Rahmen von diversen Strassenfesten in Bern und am Buskers Chur. Mit „Darko & Girls“, einer Zauberperformance, waren sie 2018 in der Heitere Fahne und 2019 im Barakuba in Basel und am „Lustigen Dienstag“ im Tojo Theater in Bern. Im November 2019 waren sie mit einer  Zukunfts-Performance, beim Jubiläum der Heitere Fahne. Zuletzt waren sie im Juli 2020 mit der Performance "Zweimeteranstand" im Rahmen des ZEHN-TAGE-WERKS ebenda zu sehen.

Neben den Stücken für Bühne und Strasse sind die Aktionen des Labels e&e forever ebenfalls ein Arbeitsfeld des Kollektivs. Zu ihren Arbeiten zählen: „WM-Entzug: Lass dich kaufen und geniesse 90 Minuten ohne!“, (Aktion und Videoperformance, Superball, Progr, Bern 2018), „Liebe verletzt!“ (Aktion am Baum, Heitere Fahne 2016),  "More, more, more!!" (Performance Heiter Fahne 2014), “Schafe stapeln“ (Aktion, Transform, lokal-int, Biel 2014), "Bäumchen geschmückt. Scheissproduktionen Part I" (Adventskalender von jux.xxx., Progr Bern 2013).

In seiner Arbeit sucht das Kollektiv zudem den Austausch mit  anderen Künstler*innen: 2020/21 Kollaboration mit der Gruppe TWOF2 und dascollectiv aus Wien, für die Berner Adaption des Stückes "Wo ist Walter? Die Stadt und ich.  (Premiere Schlachthaus Theater Bern Juni 2021). 

https://schlachthaus.ch/stueck/4503



Aktuell entwickeln sie ihre neuste Performance  für Kinder und Erwachsene, welche  voraussichtlich im 2022 Premiere feiern wird.

WIR

Eve Lyn Scheiben
*1978 in Boltigen im Simmental (CH), ist freischaffende Theatermacherin und Schauspielerin. Sie ist Initiantin und Mitgründerin von TOR1. Nach der Ausbildung zur Kindergärtnerin, Studium an der HMT, Hochschule für Musik und Theater in Zürich (heute ZHdK), 2003 - 2007. Im Austausch mit anderen Künstler*innen bewegt sich Eve zwischen verschiedensten Bühnenformen, Performance und Film. Sie kreiert und spielt seit 2003 auf verschiedenen Bühnen im In- und Ausland. Eve liebt an ihrem Handwerk die Prozesse, sowie  intensive und direkte Umsetzungen. Neben  TOR1 hat sie auch das Label e&e forever, zusammen mit Eva Rolli, mitgegründet. Darüber hinaus ist sie seit 2016 freie Programm-Mitarbeiterin im Schlachthaus Theater Bern, macht Lesungen bei Literaturgesprächen, spielt in Filmen und gibt Workshops. Zwischen 2009 – 2013 arbeitete sie als Dozentin für darstellendes Spiel an der PH Bern. 


www.evelynscheiben.com

David Grütter *1974 in Bern, ist Bühnenmeister, Artist und Mitgründer von TOR1. 
1991–1994 Lehre als Landschaftsgärtner. 1997 – 2000 arbeitete er als Techniker und Artist im Circus Viva. 2009 Ausbildung zum Veranstaltungsmeister Fachrichtung: Bühne / Studio an der Event-Akademie in Baden Baden. Arbeitet seit 2002 teilzeit beim Konzert Theater Bern, und ist ebenfalls als Techniker und Ausstatter in der freien Szene tätig. Seit seinem 13. Lebensjahr ist er ebenfalls als Artist und Strassenkünstler im In- und Ausland unterwegs.  Seit ein paar Jahren vor allem mit TOR1, aber auch in anderen Kontext wie z.B. als Artist in “Pagliacci“, einer Oper im Kubus von Konzert Theater Bern, 2016. Mit seiner eigenen Strassenshow war er zuletzt beim Sommerfest vom “Wagen zum Glück” in Bern 2020, an der „Fusion“ (D) 2018, am Gugus Gurten, Heitere Fahne, 2018. Von 2003 - 2007 war er mit seinem Programm „Glon und Cru“ (Hochrad, Jonglage, Zauberei) in der Schweiz, Frankreich und Kanada unterwegs. 

https://davidgruetter.jimdosite.com/

Eva Rolli *1975 in Bern. Nach der Matura studierte sie Grafik und Illustration in Lugano und betreibt seit 2005 ein eigenes Grafikatelier in Bern. Später besuchte sie die Schauspielschule Zürich, welche sie mit Diplom abschloss. Sie hat in diversen Theater- und Filmproduktionen gespielt und entwickelte und realisierte verschiedene freie Kollektiv-Arbeiten im Bereich des Theaters sowie der Performance. Sie ist Mitbegründerin von TOR1, e&e forever, Kollektiv SUPEREGO und Schmidt und Rolli Produktionen. Sie lebt mit ihrer Familie in Bern.
www.evarolli.ch